beraten - begleiten - bilden

465 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

400 Chancen beim 5. Aktionstag "Ein Tag Azubi"

Am 22. November veranstaltete das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Deutschlands zum fünften Mal den Aktionstag „Ein Tag Azubi“. Bundesweit öffneten hunderte Unternehmen aus rund 40 Regionen Deutschlands ihre Türen. Knapp 400 junge Menschen erhielten die Chance, einen Tag lang Azubi zu sein. Die Jugendlichen begleiteten Auszubildende bei ihrer Arbeit und lernten den Berufsalltag aus erster Hand kennen.


© WJD/Lars May

"Mit dem Aktionstag ‚Ein Tag Azubi‘ geben wir jungen Menschen die Möglichkeit, ihren Wunschberuf auszuprobieren. Die Jugendlichen können ihre Talente entdecken und kommen direkt mit möglichen Arbeitgebern ins Gespräch“, veranschaulicht Kristine Lütke, Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Bundesweit beteiligten sich verschiedenste Unternehmen – vom Einzelhändler bis zum DAX-Konzern. „Der Aktionstag ist eine wahre Erfolgsgeschichte, sowohl für uns Wirtschaftsjunioren als auch für die Jugendlichen. In den vergangenen Jahren konnten wir zahlreiche Praktika und Lehrstellen vermitteln", fügt Kristine Lütke hinzu. Auch im Jahr 2018 war dies wieder möglich, u.a. in Regensburg oder Freiburg.

Der Aktionstag "Ein Tag Azubi" ist Bestandteil des Projektes "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen". Das gemeinsame Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Wirtschaftsjunioren Deutschland unterstützt junge Menschen mit schwierigen Ausgangsbedingungen beim Eintritt ins Berufsleben.