beraten - begleiten - bilden

481 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

jmd Jugendmigrationsdienste

JMD im Quartier: Halbzeit im Frankfurter Gallus

Seit gut zwei Jahren verwirklicht Jannis Plastargias Mitmach-Projekte im Frankfurter Stadtteil Gallus. Nun ist dort Halbzeit für das Modellprojekt JMD im Quartier. In der Frankfurter Rundschau zieht der JMD-Mitarbeiter Bilanz.


Was wollt ihr verändern? Quartiersbefragung im Frankfurter Gallus-Viertel.

„Wir haben sehr viele Menschen erreicht“, freut sich Plastargias. Gemeinsam haben Anwohnerinnen und Anwohner Bäume gepflanzt, Podcasts aufgenommen, Fußball gespielt und einen Horrorfilm mit queeren Protagonist*innen gedreht. Wie er jungen Leuten klarmacht, dass sie die Welt verändern können, und dabei auch mit Konflikten umgeht, ist im Artikel der Frankfurter Rundschau zu lesen:

Zum Artikel

Über JMD im Quartier

Wie kann die Lebenssituation der Bewohnerinnen und Bewohner in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf verbessert und das soziale Zusammenleben gestärkt werden? Im Modellprojekt Jugendmigrationsdienst im Quartier können junge Menschen in gemeinsamen Aktivitäten ihr Quartier mitgestalten – und verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung kennenlernen und ausprobieren. Die 16 Modellstandorte befinden sich in aktuellen bzw. ehemaligen Gebieten der „Sozialen Stadt“ und sind in bestehenden Jugendmigrationsdiensten (JMD) eingerichtet.

Mehr unter www.jmd-im-quartier.de

Text und Bild: Servicebüro Jugendmigrationsdienste