beraten - begleiten - bilden

492 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

Sommerwettbewerb der Jugendmigrationsdienste: #coronamachtkreativ

Hier finden Sie in Kürze die eingereichten Beiträge aller teilnehmenden Projekte im Überblick.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Januar 2021 bekanntgegeben.

Über den Wettbewerb

Vom 25. Juni bis 30. September 2020 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Jugendmigrationsdienste unter dem Motto #coronamachtkreativ dazu aufgerufen, Gruppenaktivitäten zu dokumentieren und einzureichen. Ziel war es, das Engagement der JMD während der Pandemie zu würdigen und kreative Angebote zu fördern. Die besten Projekte werden mit Preisen im Wert von bis zu 3000 Euro honoriert. Unter den Teilnehmenden sind auch Gruppen aus dem Bundesprogramm Respekt Coaches und dem Modellprojekt JMD im Quartier.

Zum Wettbewerbsaufruf

Über die Jugendmigrationsdienste

Rund 500 Jugendmigrationsdienste (JMD) bundesweit unterstützen junge Menschen mit Migrationshintergrund zwischen 12 und 27 Jahren durch Beratung, Bildungs- und Freizeitangebote. Einen Schwerpunkt bildet die langfristige, individuelle Begleitung Jugendlicher auf ihrem schulischen und beruflichen Weg. Ziel ist es, die soziale Teilhabe der jungen Menschen zu fördern und ihre Perspektiven zu verbessern.
Die JMD sind Teil der Initiative JUGEND STÄRKEN, mit der sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für eine bessere Integration junger Menschen einsetzt.

 


 

Sie haben Fragen?

Ansprechpartnerin für alle Teilnehmenden ist die Fachstelle JMD Respekt Coaches: fachstelle(at)jugendmigrationsdienste.de

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.

Haben Sie Fragen zur Anmeldung? Frau Hildebrandt hilft Ihnen gerne weiter

Anna Hildebrandt

hildebrandt@jugendmigrationsdienste.de

Tel: 0228/95 96 8-27
(Mo - Fr. von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr)