beraten - begleiten - bilden

461 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

„Transfermarkt der Ideen: Potenziale des Sports für Menschen mit Fluchtgeschichte“

15.11.2018 Berlin

Dem Sport und speziell dem Fußball wird ein großes Integrationspotenzial zugeschrieben. Aber welches Know-how, welche Ressourcen und Veränderungen sind notwendig, damit dieses Potenzial tatsächlich genutzt werden kann?

Vor dem Hintergrund der dreijährigen Erfahrungen im Programm „Willkommen im Fußball“ wollen wir diese Frage gerne mit Ihnen im Rahmen unseres Fachtags diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus Profisportvereinen, Sportverbänden, Politik, Verwaltung, NGOs und zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich an der Schnittstelle von Integration und Sport engagieren:

„Transfermarkt der Ideen: Potenziale des Sports für Menschen mit Fluchtgeschichte“ am Donnerstag, 15. November 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr im GLS Campus, Berlin – Prenzlauer Berg

Der Fachtag bietet die Gelegenheit zum Austausch zu den folgenden Themen:

- Zugang schaffen: Wie können die Zugangsmöglichkeiten zum Sport für Mädchen und Frauen mit Fluchterfahrung gestärkt werden?

- Mitmischen: Welche erprobten Ansätze gibt es, um Menschen mit Fluchtgeschichte für das Ehrenamt im Sportverein zu gewinnen?

- Verbindungen knüpfen: Wie kann der (Profi-)Sport seine Potenziale für die Berufsorientierung und die Arbeitsmarktintegration von jungen Menschen effektiver nutzen?

Impulse werden u.a. von den folgenden Gästen gegeben:
- Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
- Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung
- Kathrin Freudenberger, step stiftung Freiburg, DFB Integrationspreis Gewinnerin 2017
- Tamara Awartani, Palestine: Sports for Life

Ein detailliertes Programm sowie eine Einladung folgt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Termine