beraten - begleiten - bilden

476 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

Web-2.0-Werkstatt 2019

10.05.2019 - 12.05.2019 Magdeburg

Einladung zur Web-2.0-Werkstatt „Fake News, Shit Storms, Clicktivism - alles schlecht im Web 2.0?" am 10. - 12. Mai 2019 in Magdeburg

Social Media sind die Nummer 1 im Netz. Unsere Jugend verbringt mehr Zeit im Internet als vor dem Fernseher. Sie beziehen ihre Nachrichten aus dem Netz, finden ihre Freunde dort und Werbung sowieso. Doch sind die Sozialen Medien keineswegs harmlos: Sie gelten als Brutstätte von Falschmeldungen und Shitstorms, und politische Aktivität im Internet wird oftmals als ergebnisloser Clicktivism belächelt. Alles schlecht im Web2.0? Wir, die Erwachsenen, sollten die Sozialen Netzwerke schleunigst besser durchdringen, bedienen und bespielen – nicht nur um die jungen Menschen zu verstehen, sondern aucSocial Media sind die Nummer 1 im Netz. Unsere Jugend verbringt mehr Zeit im Internet als vor dem Fernseher. Sie beziehen ihre Nachrichten aus dem Netz, finden ihre Freunde dort und Werbung sowieso. Doch sind die Sozialen Medien keineswegs harmlos: Sie gelten als Brutstätte von Falschmeldungen und Shitstorms, und politische Aktivität im Internet wird oftmals als ergebnisloser Clicktivism belächelt. Alles schlecht im Web2.0? Wir, die Erwachsenen, sollten die Sozialen Netzwerke schleunigst besser durchdringen, bedienen und bespielen – nicht nur um die jungen Menschen zu verstehen, sondern auch um sie zu erreichen. Für einen Austausch zwischen den Generationen ist das generell wichtig, und unter dem Aspekt der rasant fortschreitenden Digitalisierung unseres beruflichen wie privaten Alltags wichtiger denn je.

In drei Tagen lernst Du bei unserem Seminar, was das Social Web ausmacht und welche Technik für was gut ist. Du bekommst sehenswerte Beispiele gezeigt und Tipps und Tricks an die Hand, wie Du die eine oder andere Web-2.0-Maßnahme auch gewinnbringend für Dich und Deine Jugendeinrichtung einsetzen kannst. Denn Web 2.0 und Social Web sind zum Mitmachen gedacht. Man muss keine Angst haben vor zu viel Technik. Aber man sollte wissen, was man inhaltlich will – dann macht das Dabeisein gleich doppelt Spaß.

 

 

Dies sind die Bausteine des Seminars:

  • Was ist Web 2.0? - Begriffserklärung, theoretischer Hintergrund, Formen und Ausprägungen, semantisches Web, user generated content, Web 3.0
  • Beispiele für gelungene Blogs, Youtube-Channels, Twitter-Accounts, …
  • Soziale Netzwerke: Was bringen mir Facebook, WhatsApp, SnapChat und Co.? Wie werden soziale Netzwerke in Firmen und Unternehmen eingesetzt?
  • Wie kann ich Web-2.0-Anwendungen und soziale Netzwerke für meine eigene Arbeit nutzen?
  • Shitstorm und Copyright: Recht im und ums Web 2.0
  • Fake News: Woran erkenne ich was wahr ist?
  • Ich will endlich mitmachen! Was will ich durch welches Medium machen? Wen will ich erreichen? Was machen die anderen?
  • So lege ich Accounts an, das muss ich beachten. Einige gemeinsame Übungen mit den neuen Profilen.

Das Seminar richtet sich vor allem an ehrenamtlich tätige Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter in Jugendverbänden sowie an Journalisten mit Themenschwerpunkt Jugend. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Seminar findet in der Jugendherberge Magdeburg statt, in der die Teilnehmenden auch in Einzelzimmern untergebracht sind.

Beginn des Seminars ist am Freitag, 10. Mai 2019 um 14 Uhr. Die Veranstaltung endet am Sonntag, 12. Mai 2019 um 14 Uhr.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung erhebt das PNJ einen Beitrag in Höhe von 169 € für PNJ- Mitglieder und von 239 € für Nicht-Mitglieder. Darin enthalten sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung während des Seminars. Für An- und Abreise erstattet das PNJ gegen Vorlage einer Rechnung einen Zuschuss von maximal 60 €.


Anmeldeschluss für das Seminar ist Sonntag, 30. März 2019.