beraten - begleiten - bilden

465 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

Jugendmigrationsdienst und Wirtschaftsjunioren bieten gemeinsam Unterstützung für Berufseinstieg

Infos aus erster Hand und sozialpädagogische Begleitung: 30 Jugendliche profitierten vom gemeinsamen Bewerbertag
von JMD und Wirtschaftsjunioren

 

Gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Oberberg e.V. (WJO) hat der JMD Oberberg einen Bewerbertag für junge Geflüchtete organisiert. In Vorgesprächen mit den Wirtschaftsjunioren gab der JMD einen Überblick über die Zielgruppe, deren Bedarfe und den häufigsten Beratungsthemen am Übergang Schule/Beruf. Schnell war die Idee geboren einen gemeinsamen Bewerbertag mit Workshops zu Vorstellungsgesprächen, Verfassen eines Lebenslaufes und Bewerbungsschreiben anzubieten.

Nachdem die Jugendlichen über den JMD zu dem Angebot informiert wurden, war die Hoffnung groß, dass es ein interessanter und erfolgreicher Tag werden wird. Es meldeten sich 30 junge Geflüchtete und Jugendliche mit Migrationshintergrund aus den unterschiedlichsten Nationen zwischen 17 und 29 Jahren an. Viele der Teilnehmenden stammten aus Syrien, aber auch aus Ländern wie Somalia, Libanon, Bangladesch und Kasachstan sowie Kroatien, Rumänien, Afghanistan, dem Iran und Russland waren junge Menschen dabei.

Die Veranstaltung in der Geschäftsstelle Oberberg der IHK zu Köln war durchweg so gut gelungen und die Zufriedenheit der Teilnehmenden sehr hoch, dass die Erwartungen der beiden Kooperationspartner weit übertroffen wurden. Eine lockere Arbeitsatmosphäre in den Workshops verhalf den Jugendlichen zu einem regen Austausch mit den Profis der Wirtschaftsjunioren. Viele interessante Informationen in Bezug auf das Bewerbungsverfahren für die Suche nach einer Ausbildung aus erster Hand, waren wertvoll für die Jugendlichen.

Mit einigen Jugendlichen aus der JMD-Beratung konnten die Workshops im Einzelgespräch gut vorbereitet werden. Das Gelernte wird nun mit in den Beratungsalltag sowie in die weitere individuelle Begleitung einfließen. Eva Maria Müller vom JMD resümiert: „Die Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren war ein großer Erfolg. Wir stellen fest, dass bei den teilnehmenden Jugendlichen noch einmal eine hohe Motivation entstanden ist, die berufliche Orientierung und das Bewerbungsverfahren für die Ausbildung im Sommer 2018 jetzt anzugehen!“ Für die Beratungsarbeit bedeutet dies: gemeinsam Bewerbungsunterlagen erstellen und bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen sowie den Möglichkeiten zum weiterem Spracherwerb unterstützen.

Die Inhalte der drei Workshop-Angebote der Wirtschaftsjunioren haben den Bedarf der jungen Menschen genau getroffen und wurden professionell umgesetzt. Da die Kolleginnen des JMDs in allen Workshops vertreten waren und sie den Tag über zur Verfügung standen, konnten migrationsspezifische Fragen direkt geklärt werden.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Eva-Maria Müller
Fachkoordination Migrationsberatung JMD / MBE
Abteilung Integration und Beschäftigung
E-Mail: eva-maria.mueller@caritas-oberberg.de

Weitere Informationen zum JMD: https://www.jugendmigrationsdienste.de/jmd/oberbergischer-kreis/
Weitere Informationen zu den WJO: https://www.wjo.de/

Weitere Themen: JMD vor Ort stellt sich vor

Weitere Themen: Aktionen und Projekte der JMD