beraten - begleiten - bilden

458 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Berlin Schöneberg

Jugendmigrationsdienst Berlin Schöneberg

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e. V.

Willmanndamm 12
10827 Berlin-Schöneberg

vCard downloaden

JMD Berlin Schöneberg

Kontakt

Garantiefonds-Hochschulberatung
Hamza Hamza Chourabi

Hamza Chourabi

hamza.chourabi@awoberlin.de

Telefon: 030  76901872

Standort:

Neue Steinmetzstr. 4, 10827 Berlin

Öffnungszeiten

nach Terminabsprache:

Montag, Mittwoch, Freitag

ohne Termin:

Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr

Angebot

Der Jugendmigrationsdienst der AWO berät und begleitet Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter von 12 bis 27 Jahren zu allen Fragen der schulischen, beruflichen und sozialen Integration. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand neu zugewandert ist, bereits länger in Deutschland lebt oder hier geboren ist.
Beratungsschwerpunkte könnten u.a. sein:

  • Unterstützung bei der Ausbildungsplatz- bzw. Schulplatzsuche
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Zeugnisanerkennung
  • Vermittlung in Integrations- bzw. ergänzende Sprachkurse
  • Vermittlung in Weiterbildungen und Maßnahmen
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Aufenthaltsrechtliche Fragen
  • sowie zu allen persönlichen Fragen

Beratungssprachen:

  • deutsch
  • englisch
  • russisch
  • polnisch
  • türkisch

Für Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund bieten wir Beratung zu Fragen der Bildung bzw. Ausbildung ihrer Kinder an und unterstützen sie bei der Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Institution. Insbesondere für neuzugewanderte, schulpflichtige Kinder suchen wir nach einer geeigneten Schule in Absprache mit dem Schulamt des zuständigen Bezirkes und helfen bei den Modalitäten.
Der JMD der AWO bietet auch außerschulische Bildungsangebote für die Teilnehmer des Jugendintegrationskurses, die sich nach der Konzeption des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge richtet, an.
Je nach Bedarf können wir auf Anfrage zielgruppenspezifische Kurse entwickeln und durchführen. Unsere BeraterInnen können auf ihre langjährigen Erfahrungen zurückgreifen.
Unsere Beratung ist kostenlos!

Kooperation

  • Kompetenzagentur Tempelhof-Schöneberg (ehemals Jugendberatungshaus Check up)
  • Quartiersmanagement Schöneberger Norden   
  • Sprachkursträger (Hartnackschule, Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, Berlitz, BISS)   
  • Job Center, Agentur für Arbeit   
  • Jugendamt   
  • Beratungsstellen der Jugendhilfe   
  • Jugendzentren / offene Jugendarbeit   
  • Jugendmigrationsdienste   
  • Kommunale Migrationsdienste   
  • Migrationserstberatung (MEB)   
  • Füreinander Leben e.V. (DW) (JMD)   
  • Interkulturelle Zentren / Vereine   
  • Integrationsbeauftragte des Bezirks   
  • Ausländerbehörde Berlin   
  • BAMF (Regionalkoordinatoren)   
  • Vereine für MigrantInnen   
  • Allgemeinbildende Schulen   
  • Begegnungsstätten / Kulturzentren   
  • Medien (Presse, Fernsehen)

Zuständig für

Berlin

Träger

AWO Berlin
Arbeiterwohlfahrt

Über uns

 

Der Jugendmigrationsdienst der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V. an zwei Standorten:   

Fachstelle für Integration & Migration Tempelhof-Schöneberg   Willmanndamm 12 10827 Berlin Fachstelle für Integration & Migration Charlottenburg-Wilmersdorf im "Pangea Haus"      Trautenaustr. 5  10717 Berlin

 

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V. / Jugendmigrationsdienst

Zielgruppen:

  • Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene vom 12. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Migrationshintergrund 
  • Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenz insbesondere in Fragen der Bildung bzw. Ausbildung ihrer Kinder  
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Institutionen und ehrenamtliche Initiativen in den sozialen Netzwerken/Gemeinwesen, die für die Migrantinnen und Migranten relevant sind (z.B. Ämter, Betriebe, Verbände, Vereine, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften usw.) einschließlich der Bevölkerung im Lebensumfeld der jungen Menschen  

Ziele:  

  • Verbesserung der Integrationschancen (sprachliche, schulische, berufliche und soziale Integration)
  • Förderung von Chancengleichheit
  • Förderung der Partizipation in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens  

Unser JMD wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend