beraten - begleiten - bilden

465 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Bremerhaven

Jugendmigrationsdienst Bremerhaven

Louise-Schroeder-Str. 9b
27578 Bremerhaven-Leherheide

vCard downloaden

JMD Bremerhaven

Kontakt

Lidia Lidia Greilich

Lidia Greilich

Jugendmigrationsdienst
lidia.greilich@awo-bremerhaven.de

Telefon: 0471  8003801

Sprechstunden:

Mo. 9:00 - 12:00 Uhr Mi. 9.00 - 12:00 Uhr 15.00 - 17:00 Uhr Do. 9:00 - 12:00 Uhr Weitere termite nach vorherige Absprache

Standort:

Louise-Schroeder-Str. 9B, 27578 Bremerhaven

Neele Neele Engel

Neele Engel

Projektarbeit an Schulen
n.engel@awo-bremen.de

Mobil: 0176  57602089

Standort:

Bremerhaven

Kerstin Kerstin Bode

Kerstin Bode

Respekt Coach
k.bode@awo-bremen.de

Mobil: 01794349571

Standort:

Bremerhaven

Öffnungszeiten

  • Mo. 9.00 -12.00 Uhr
  • Mi. 9.00 - 12.00 Uhr, 15.00 - 17.00 Uhr
  • Do. 9.00 - 12.00 Uhr
  • weitere Beratungstermine nach vorherige Absprache

Angebot

  • Erstberatung
  • Einzelberatung mit Förderplänen im Rahmen des Case-Managements
  • Begleitung des Integrationsprozesses (z.B. Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen, Umgang mit Ämtern, Infos über Weiterbildung, soziale Sicherung)
  • Vermittlung an andere Dienste

Kursreihen:

  • Berufsorientierung
  • Kompetenzstärkung
  • Hilfen bei der Erstellung von Bewerbungen
  • Sozialpädagogische Betreuung während der Integrationskurse
  • Gruppenangebote: Themenabende (z.B.  Elternberatung,Hausaufgabehilfe,  ...)
  • Informationsveranstaltungen 

Kooperation

  • Integrationskursträger
  • ARGE
  • Agentur für Arbeit, Jugendberufsagentur
  • Ausländerbehörden
  • Migrationserstberatung (MEB)
  • Berufsschulen
  • Netzwerke

Zuständig für

Bremerhaven

Träger

AWO Soziale Dienste gGmbH Bremen
Arbeiterwohlfahrt

Über uns

 

Unsere Ziele:

  • Verbesserung der Integrationschancen
  • Förderung der Chancengleichheit
  • Partipation in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens für junge MigrantInnen

Angebote und Schwerpunkte

  • Integrationsförderplanung mit der Methode des Case Management
  • Einzellfallhilfe bei persönlichen Anliegen oder Schwierigkeiten
  • Beratung und Förderung bei allen Fragen um Schule, Studium, Ausbildung und Beruf
  • Hilfen zur Anerkennung von Zeugnissen, Ausbildungen und Statusfragen
  • Unterstützung beim Übergang von Schule und Beruf
  • Beantragung von Integrations- und sonstigen Sprachkursen
  • Begleitung der Integrationskursteilnehmer und – Teilnehmerinnen
  • Nachhilfeunterricht und Hausaufgabenbetreuung für Schüler und Schülerinnen
  • Freizeitpädagogische Maßnahmen
  • Multiplikatorenseminare im Bereich der interkulturellen Kompetenz
  • Bewerbungstraining
  • Netzwerkarbeit im Sozialraum