beraten - begleiten - bilden

458 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Heidelberg

Jugendmigrationsdienst Heidelberg

Belfortstr. 2
69115 Heidelberg

vCard downloaden

JMD Heidelberg

Öffnungszeiten

Belfortstraße 2, 69115 Heidelberg (2. OG, Zi. 222)

Tel. 06221 - 3169539 oder -3169525

Fax - 3169520

_________________________________

Bürozeiten: Mo-Fr von 09:00-17:00 Uhr

Termine: nach Vereinbarung

_________________________________

Aktuelles

Ergänzendes Sprach- und Kommunikationstraining:
Unterstützende Nachhilfe im Fach Deutsch für Schüler/innen; Unterstützung der Teilnehmer/innen zwecks weiteren Schulbesuchs.

Gruppe 1 mittwochs: 16:00 - 18:00 Uhr

Gruppe 2 mittwochs und freitags: 16:00 - 18:00 Uhr
 
 
Orientierungshilfen im Bildungs- und Ausbildungssystem:
Orientierungshilfe und Vermittlung von allgemeinen Informationen über das Bildungs- und Ausbildungssystem in Deutschland und Baden-Württemberg; Vorstellung der regionalen Bildungsangebote und Schulen/Berufsschulen/Hochschulen; Vorbereitung und erste Hilfestellungen auf Bewerbungsverfahren; Exkursionen zu Ausbildungsmessen, Studieninformationstagen, zum BIZ der Agentur für Arbeit etc.

mittwochs und donnerstags: 14:00 - 15:30 Uhr

 

IT-Seminar / Medienpädagogik:
Einführung in die Arbeit mit dem Computer; Arbeit mit Microsoft Office Porgrammen; Einführung in die Benutzung von E-Mail und Internet

dienstags: 15:30 - 17:00 Uhr (Laufzeit März und April 2018)


Nachhilfeangebote auf ehrenamtlicher Basis:

Englisch (Niveau A2-B1) donnerstags: 16:00 - 18:00 Uhr

Mathematik (Niveau 9. Klasse Hauptschule) freitags: 16:00 -18:00 Uhr  

 

Projekt "Leben in Heidelberg und der Region" auf ehrenamtlicher Basis:

bietet in regelmäßigem Abstand eine Vielfalt an integrativen Unternehmungen, Informationen sowie Freizeitangeboten für junge Migranten.

 

 

 

Angebot

  • Individuelle Unterstützung: wir bieten jungen Menschen mit Migrationshintergrund vom 12. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres eine individuelle Integrationsplanung an. Wir begleiten zudem die Jugendlichen während der Integrationskurse.
  • kostenlose Gruppen- und Bildungsangebote (z.B. Sprachkurse, Bewerbungstraining, PC-Kurse).
  • kostenlose Nachhilfe unter Einsatz von Ehrenamtlichen und Praktikanten.

 

  • Elternberatung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenz insbesondere in Fragen der Bildung und Ausbildung ihrer Kinder.
  • Netzwerke und Interkulturelle Öffnung: eine intensive Vernetzung von Schule, Ausbildungsbetrieb und Freizeiteinrichtung sowie die interkulturelle Öffnung von sozialen Dienten und Einrichtung.

Kooperation

Kooperation zu allen am Integrationsprozess beteiligten Institutionen und Personen. Insbesondere mit:

    • Stadtverwaltung Heidelberg,
    • Agentur für Arbeit,
    • Ausländeramt,
    • Sprachkursträger,
    • Schulen,
    • ARGE/Jobcenter,
    • Jugendagentur,
    • Migrationserstberatungsstellen,
    • Migrantenorganisationen,
    • Einrichtungen der Jugendhilfe
    • und OBS.

 

Zuständig für

Stadt Heidelberg und folgende Gemeinden: Schönau (0denwald), Schriesheim, Dossenheim, Neckargemünd, Eppelheim und Ladenburg

Träger

Internationaler Bund (IB)
Freie Trägergruppe

Über uns

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) ist ein Fachdienst für junge Menschen mit Migrationshintergrund im Alter zwischen 12 und 27 Jahren mit Daueraufenthaltsperspektive. Der JMD unterstützt bei der sprachlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Integration. Umfassende und orientierende Erstberatung und Begleitung der neuzugereisten Migranten im Altern von 12 bis 27 Jahren und deren Eltern.


Individuelle Begleitung aller jungen Menschen mit Migrationshintergrund - mit dem Verfahren des Case Managements und des Instruments des individuellen Integrationsförderplans - vorrangig der nicht mehr vollzeitschulpflichtigen jungen Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerpunktthemen:

    • Anerkennung schulischer und beruflicher Qualifikationen,
    • schulische Eingliederung,
    • Ausbildungsplatz- und Arbeitsplatzsuche,
    • Verweiseberatung,
    • Studienberatung,
    • Orientierung bei der Auswahl von Studiengang und Ausbildung.
    • Sozialpädagogische Begleitung junger Menschen mit Migrationshintergrund vor, während und nach den Integrationskursen.
    • Beratungsangebote für Eltern zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenz insbesondere in Fragen zu Bildung und Ausbildung ihrer Kinder.
    • Beratung für alle junge Menschen mit Migrationshintergrund bei Unterstützungsbedarf und in Krisensituationen.
    • Kostenlose Gruppenangebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund zur Verbesserung ihrer Chancengleichheit und zur Förderung ihrer Partizipation.
    • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von Netzwerken, Öffentlichkeitsarbeit.