beraten - begleiten - bilden

476 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Magdeburg - Außenstelle Haldensleben

Jugendmigrationsdienst Magdeburg - Außenstelle Haldensleben

Mehrgenerationenhaus EHFA
EHFA "Ein-Haus-Für-Alle"

Gröperstraße 12
39340 Haldensleben

Als Kontakt importieren
PDF anzeigen

JMD Magdeburg - Außenstelle Haldensleben

Kontakt

Frank Frank Dreyer
sichere webmailberatung

Frank Dreyer

Teamleiter JMD
jmd@awo-kv-magdeburg.de

Telefon: 0391  40680-33
Mobil: 0170  2407462

Sprechstunden:

Siehe unten Öffnungszeiten!

Standort:

Stadt Magdeburg und Oschersleben (LK Börde)

Gitta Gitta Tost
sichere webmailberatung

Gitta Tost

Eingliederungsberaterin JMD
jmd2@awo-kv-magdeburg.de

Telefon: 0391  40680-32
Mobil: 0160  4801747

Sprechstunden:

Siehe unten Öffnungszeiten!

Standort:

Stadt Magdeburg und Haldensleben (LK Börde)

Öffnungszeiten

Sprechstunden:

Haldensleben

Mehrgenerationenhaus EHFA

Gröperstraße 12, 39340 Haldensleben

Ansprechpartnerin:       Gitta Tost

Mobil: 0160 480 1747

  • Donnerstag  10:00 - 13:00 Uhr
  • oder nach telefonischer Vereinbarung

Oschersleben

 

AWO Kreisverband Börde e.V.

Magdeburger Straße 47, 39387 Oschersleben

Ansprechpartner:          Frank Dreyer

Mobil: 0170 240 1462

  • Mittwoch  9:00 – 12:00 Uhr

  • oder nach telefonischer Vereinbarung

Kontaktaufnahme gerne auch über E-Mail!

Angebot

  • Individuelle Integrationsförderung mit dem Verfahren des Case Management
  • Sozialpädagogische Beratung und Einzelfallhilfen

  • Unterstützung bei der sprachlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Integration

  • Vermittlung an andere Fachdienste und Einrichtungen

  • Soziale Gruppenarbeit

  • Elternarbeit

  • Netzwerk- und Sozialraumarbeit

  • Initiierung und Begleitung der interkulturellen Öffnung

 

Kooperation

Zuständig für

  • Landkreis Börde (Haldensleben und Oschersleben)
  • Landeshauptstadt Magdeburg

Träger

AWO KV Magdeburg e.V., Thienstraße 12, 39104 Magdeburg
Arbeiterwohlfahrt

Über uns

Der JugendMigrationsDienst ist eine Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vom 12. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres unabhängig vom Aufenthaltsstatus, solange sie sich rechtmäßig oder aufgrund einer ausländerrechtlichen Duldung in Deutschland aufhalten.

Ziel unserer Arbeit ist es, junge Migrantinnen und Migranten die gleichberechtigte Teilhabe an unserem Gesellschaftssystem bei gleichzeitiger Wahrung der kulturellen Identität zu ermöglichen, sowie die Förderung der Chancengerechtigkeit und der Partizipation in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens.