beraten - begleiten - bilden

476 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

Kontakt

Öffnungszeiten

AUCH IN ZEITEN DER CORONA-KRISE SIND WIR TELEFONISCH UND PER E-MAIL ERREICHBAR.

DIE OFFENE SPRECHSTUNDE UND DIE GRUPPENANGEBOTE FALLEN BIS AUF WEITERES AUS. 

PERSÖNLICHE BERATUNGSGESPRÄCHE KÖNNEN WIR DERZEIT LEIDER NICHT DURCHFÜHREN,

WIR BIETEN JEDOCH DEUTLICH MEHR TERMINE FÜR TELEFONISCHE BERATUNGSGESPRÄCHE AN.

 

Offene Sprechstunden

 

(NICHT in den hessischen Schulferien)

Dienstag: 14:00 - 16:00 Uhr, Hauptstraße 20, Eschborn (Mehrgenerationenhaus - Raum 2)                                                   

Termine nur nach Vereinbarung!

Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr, Wilhelmstraße 19, Hofheim

Termine können zu den oben genannten Zeiten oder nach Vereinbarung stattfinden. Zusätzlich bieten wir auch Beratungen an anderen Orten an.

 

Telefonisch erreichbar

Wilhemstraße 19 in Hofheim
Montag bis Freitag 9:00 bis 16:00 Uhr


Gaby Glaser, 06192-977 47-20                                                                                                                                                                       

Anna Meißner, 06192-977 47-21

Tim Kurth, 06192 977 47-23

Viola Henrich, Mobil  0151 10 22 55 32

Aktuelles

Unterstützung und Beratung

  • Suche nach Deutschkursen

  • Suche nach weiterführenden Schulen

  • Berufswegeplanung

  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen

  • Individuelles Bewerbungscoaching

  • Suche nach einem Praktikumsplatz

  • Suche nach einem Ausbildungsplatz

  • Anerkennung von Schulabschlüssen

  • Anerkennung von Berufsausbildungen

  • Weitervermittlung in Fachdienste

Angebot

Sozialpädagogische Förderung der                Kommunikation

Schulische Unterstützung im Schwerpunkt Englisch

In der Kath.Gemeinde St. Bonifatius, Hochheim
Donnerstag: 14:00-17:00 Uhr                                         

(NICHT in den hessichen Schulferien)

 

Deutschtraining für Mathematik

Üben, verstehen, Lösungen finden

Brühlwiesenschule, Gebäude B, Raum 123, Hofheim Dienstag: 13:30-16:30 Uhr     

(NICHT in den hessichen Schulferien)

Kompetenzstärkung Sprache

Schulische Unterstützung im Schwerpunkt Deutsch

Diakonisches Werk Main-Taunus                                        Wilhelmstraße 19, Hofheim
Donnerstag: 14:00-17:00 Uhr                                         

(NICHT in den hessichen Schulferien)

 

Bewerber-Café

Lebenslauf schreiben. Lebenslauf kann auf mitgebrachtem USB-Stick gespeichert werden

Diakonisches Werk Main-Taunus                                        Wilhelmstraße 19, Hofheim
Freitag: 13:30-15:30 Uhr  

(NICHT in den hessichen Schulferien)

Kooperation

Job Offensive/Amt für Arbeit und Soziales des MTK, Agentur für Arbeit Bad Homburg (Standort Hofheim), Volkshochschule Main-Taunus, Sozialbüro Main Taunus/Migrationsberatung (MBE), Netzwerk Jugendarbeit Hochheim, Jugendbildungswerk Main-Taunus, Aufnahme- und Beratungszentrum des Staatliches Schulamt für den Main-Taunus-Kreis.

Netzwerke:

Netzwerk Jugend und Beruf MTK (OloV), Runder Tisch UmA MTK, Netzwerk Prävention Main-Taunus, AG Mädchenarbeit MTK, AG Jungenarbeit MTK, AG Jugendarbeit MTK, Runder Tisch Eppstein

Teilnehmer in den Regionalen Arbeitsgruppen (RAG): Bad Soden, Eschborn, Hattersheim, Hofheim, Kelkheim, Liederbach, Schwalbach, Sulzbach

Zuständig für

Main-Taunus-Kreis: Bad Soden, Eppstein, Eschborn, Flörsheim, Hattersheim, Hochheim, Hofheim, Kelkheim, Kriftel, Liederbach, Schwalbach, Sulzbach

Träger

Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V.
Evangelische Trägergruppe

Über uns

 

 

Gegründet 1950 in Hochheim am Main.

Seit Anfang 2004 ist die Fachstelle mit dem Namen „Jugendmigrationsdienst“ (JMD) zuständig für alle zugewanderten jungen Menschen im Main-Taunus-Kreis.

Der Jugendmigrationsdienst gefördert vom BMFSFJ steht jugendlichen Migranten in allen Fragen rund um die Integration in die neue Lebenswelt zur Verfügung.

Die kostenlose Beratung und Begleitung erfolgt durch das Handlungskonzept Casemanagement.

Ziel ist eine gelingende Integration in Schule, Beruf und das Gemeinwesen zu unterstützen.