beraten - begleiten - bilden

456 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Rostock

Jugendmigrationsdienst Rostock

AWO Migrationsdienste

Warnowallee 25
18107 Rostock

vCard downloaden

JMD Rostock

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:    dienstags 09.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00Uhr

                              donnerstags 09.00 Uhr - 12.00 und 13.00 - 16.00Uhr

Aktuelles

http://www.awo-rostock.de/index.php/stellenangebote-ausbildung/aktuelle-stellenangebote/1193-diplom-sozialpaedagogen-152018

 

Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen mit 30 Einrichtungen und ca. 600 Beschäftigten.
Wir suchen zum 16. April 2018 vorerst befristet bis 31. Dezember 2018 für den Jugendmigrationsdienst zum Vorhaben „Jugendsozialarbeit an Schulen“ in Rostock, Warnowallee 25, 18107 Rostock einen/eine

Sozialpädagogen/in, Erziehungswissenschaftler/in, 
Politikwissenschaftler/in 

Es handelt sich um einen Arbeitsplatz mit 40 Std./Woche und einer Vergütung in der Entgeltgruppe S 11b. Als Berufsanfänger/in steigen Sie bei uns in der Stufe 1 mit 2.731,98€ ein. Mit mindestens 12 Monaten Berufserfahrung verdienen Sie bei uns ab 3.068,51€.

Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen:

 

  • Entwicklung eines Präventionskonzepts gemeinsam mit den jeweiligen Kooperationspartnern, Schulen sowie dem JMD
  • Beratung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund an Schulen und in den Räumen des JMD
  • Durchführung von Gruppenangeboten im Rahmen von Präventionsarbeit, interkultureller Kompetenz bzw. Demokratie- Verständnis sowie zur Förderung von bürgerschaftlichen Engagement der Jugendlichen
  • Netzwerkarbeit in bereits vorhandenen Präventionsnetzwerken und Programmen wie Schulsozialarbeit, Migrantenselbstorganisationen, ggf. muslimischen Verbänden und Gemeinden, Polizei usw.
  • Zusammenarbeit mit der trägerübergreifenden Landesfachstelle „Bidaya“ zur Prävention von religiös begründetem Extremismus
  • Koordination von Abstimmungsprozessen auf regionaler und überregionaler Ebene mit den Trägern der politischen Bildung (BpB, LpB) und der Radikalisierungsprävention z.B. dem Regionalzentrum für demokratische Kultur Landkreis und Hansestadt Rostock
  • Vorbereitung von Fach- und Arbeitstagen
  • Unterstützung bei der tragübergreifenden Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit an der Erarbeitung von Arbeitshilfen
  • Administrative Tätigkeiten
  • Elternarbeit

 Voraussetzungen für die Stellenbesetzung sind:

  • Kenntnisse und Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe und Jugendberufshilfe, der politischen Bildungsarbeit, der Sozialen Arbeit und und/oder der Verbandsarbeit
  • Kenntnisse von Radikalisierungsprozessen, in der Diskriminierung- und Anti-Rassismusarbeit
  • Erfahrung in der Beratungsarbeit mittels Case Management
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit sozialpädagogischer oder gleichwertiger Ausbildung
  • fachspezifische Kenntnisse in den gesetzlichen Grundlagen (Aufenthaltsgesetz, BGB, SGB I-VIII) und über Fördermöglichkeiten für Jugendliche mit Migrationshintergrund
  • Erfahrungen in er Perspektivplanung zum Thema Übergang Schule-Beruf
  • selbstständige und verbindliche Arbeitsweise,
  • soziale Kompetenz, Reflexionsfähigkeit, interkulturelle Kompetenzen,
  • Kommunikations-, Moderations- und Kooperationsfähigkeit,
  • Sprachkenntnisse Arabisch/Persisch/Englisch sind wünschenswert,
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft,
  • Führerschein

Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive Vergütung in stufenweiser Anpassung an den TVöD jeweils zum Jahresanfang (2018: 96%, 2019: 98% und ab 2020: 100%)
  • unverzügliche Übernahme der Ergebnisse der bundesweiten Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst
  • steuerfreie Zuschläge, jährliche Sonderzahlung im November, regelmäßige Stufenaufstiege innerhalb der Entgeltgruppe
  • 30 Urlaubstage plus Zusatz- und Sonderurlaub
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an Maßnahmen der Fort- und Weiterbildung zur Förderung Ihrer beruflichen Entwicklung
  • betriebliche Altersvorsorge und Gruppen-Berufsunfähigkeitsversicherung (ohne Gesundheitsfragen) über Entgeltumwandlung
  • vermögenswirksame Leistungen und Jubiläumszuwendungen,
  • teamstärkende Maßnahmen, Sommerfest, Mitarbeiter-Kinder-Fest sowie Beratungs- und Vermittlungsangebote in den Bereichen Kinderbetreuung und Pflege zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag AWO-Sozialdienst und AWO Kreisverband Rostock vom 13. April 2015, mit dem eine schrittweise Angleichung des Entgeltes an das Tarifniveau des TVöD verbunden ist.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung schriftlich oder per E-Mail bis zum 27. März 2018, mit Angabe Ihrer vollständigen Privatadresse und unter Angabe der            Nr. 29/2018 der Ausschreibung an: bewerbung@awo-rostock.de oder AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH, Albrecht-Tischbein-Straße 48, 18109 Rostock.


Rostock, den 14. März 2018



Sven Klüsener

Geschäftsführer 

Angebot

  • individuelle Integrationsförderung (Case Managment)
  • Erstberatung; Kompetenz- und Ressourcenermittlung, Erarbeitung von Zielen
  • gemeinsames Erstellen von Integrationsplänen
  • Begleitung und Steuerung des Eingliederungsprozesses
  • Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen
  • Beratung, Einzelfallhilfen, Krisenintervention
  • Sprachförderung
  • Kommunikationstraining Deutsch/ Englisch
  • PC Kurse- Berufsorientierung
  • Bewerbungstraining
  • Training sozialer Kompetenzen

jmd2start - Begleitung für junge Flüchtlinge

  • Seit September 2015 bieten wir unsere Beratung und Begleitung auch für junge Flüchtlinge (junge Menschen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung) an. Ob zum Thema Schule, beim Erlernen der deutschen Sprache oder bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz sowie bei Fragen rund um den Alltag unterstützt der Jugendmigrationsdienst.
  • Für die umfassende Begleitung kooperiert der JMD Rostock mit relevanten Einrichtungen vor Ort wie Verwaltungen, Trägern von Integrationskursen, Sprachschulen und Schulen, Unternehmen und Vereinen.

Kooperation

  • Schulamt,
  • Sozialamt,
  • Hanse-JobCenter,
  • Agentur für Arbeit,
  • Jugendamt,
  • Ausländerbehörde,
  • IntegrationsFachDienstMigration (IFDM),
  • Berufliches Qualifizierungsnetzwerk,
  • Schulen mit Vorbereitungsklassen,
  • Trägerinterne Vernetzungen,
  • Fachberatungsstellen,
  • Flüchtlingsrat

Zuständig für

Rostock, Bad Doberan und Landkreis Rostock (Altlandkreis Bad Doberan)

Träger

AWO Sozialdienst Rostock gGmbH, Albrecht-Tischbein-Straße 48, 18109 Rostock
Arbeiterwohlfahrt

Über uns

Was ist der JMD?

Der JMD ist eine spezielle Einrichtung für junge Migrantinnen und Migranten zwischen 12 - und 27 Jahren. Insbesondere neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene außerhalb der Schulpflicht erhalten hier eine individuelle und umfassende Unterstützung bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Eingliederung. Darüber hinaus werden Menschen mit Migrationshintergrund beraten, die bereits längere Zeit  in Deutschland leben und wegen integrationsbedingter Probleme oder Krisensituationen einer besonderen Förderung bedürfen.

Unsere Ziele:

  • Verbesserung der Integrationschancen
  • Förderung der Chancengleichheit
  • Partizipation in allen bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens für junge Migrantinnen und Migranten


Der JMD ist eine Regeleinrichtung des Bundes und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend nach den Richtlinien des Kinder- und Jugendplanes gefördert.

Unsere Angebote:

  • langfristig orientierte Lebensgestaltung/ Lebensplanung
  • Kurz- und Mittelfristige Handlungsplanung und Steuerung einzelner Integrationsschritte

Mediathek