beraten - begleiten - bilden

492 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD-iQ: Ein Film mit Stimmen aus dem Quartier Gallus

Die junge Praktikantin Sarah trifft sich mit Rehab, Kaoutar, Anton, Malte, Samson und Alaa, spricht mit ihnen, kommt ihnen näher und hält dabei einfach die Kamera drauf. Ein spannendes Porträt von Ratsuchenden beim Jugendmigrationsdienst im Quartier entsteht, das im Winter 2020 und Frühjahr 2021 gedreht wurde - in Zeiten von Lockdowns und der Bundesnotbremse.

ein junger Mann steht in Interviewposition mit Läden im Hintergrund

Zum Video

So bietet der Film einen Einblick in das Leben von jungen Menschen im Quartier Gallus an. Neben dem persönlichen Migrationshintergrund steht ihre jetzige Lebenssituation im Mittelpunkt: Welche Plätze im Quartier würden sie Fremden zeigen, wo fühlen sie sich daheim? Wie erleben sie die Pandemie?

Das Quartier Gallus liegt im Westen Frankfurts. Mit 40,7 Prozent hat es den höchsten Anteil an Bewohnerinnen und Bewohnern ohne deutsche Staatsbürgerschaft in der Stadt. Zusätzlich leben viele Geflüchtete, die Frankfurt seit 2015 zugewiesen wurden, im Gallus.

Für Kinder und Jugendliche fehlt es im Quartier an Freizeitangeboten und an Treffpunkten im öffentlichen Raum, insbesondere Abends und an den Wochenenden. Das Modellprojekt JMD im Quartier will hier für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund Begegnungsorte schaffen.

Zur Webseite des JMD-iQ: www.jmd-im-quartier.de

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.

Haben Sie Fragen zur Anmeldung? Frau Hildebrandt hilft Ihnen gerne weiter

Anna Hildebrandt

hildebrandt@jugendmigrationsdienste.de

Tel: 0228/95 96 8-27
(Mo - Fr. von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr)