Bild mit vier weiblichen Jugendlichen

Digitale Workshopreihe "Digital Camp"

16.05. - 20.05.2022
digital

vom 16. - 20.05. findet die erste digitale Workshopreihe, das „Digital Camp“ für Mitarbeitende der Jugendmigrationsdienste statt.
Unter folgendem Link könnt Ihr Euch für die Workshops anmelden:
https://www.jugendmigrationsdienste.de/intern/veranstaltungen/anmeldung/digital-camp

16. Mai 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
Blended Counseling

Die Jugendmigrationsdienste haben ihr Angebot durch die Online-Beratung bereits im Jahr 2009 ergänzt und so für ein breiter nutzbares Angebot gesorgt. Bisher verlaufen diese virtuellen Beratungsansätze allerdings noch parallel zu den herkömmlichen Beratungssettings.
Das Ziel des Modellprojektes JMD digital ist es, nicht nur moderne Beratungsmethoden zu erproben, sondern sich der Aufgabe zu stellen, ein integriertes „Blended Counseling“-Angebot zu entwickeln und zu nutzen.

In diesem Workshop erfahrt Ihr was „Blended Counseling“ ist und wie das alternierende Angebot von Face-to-Face-Beratung und Online-Beratung aussehen kann, um die Beratung bestmöglich auf die Bedarfe der Ratsuchenden anzupassen.

17. Mai 10.30 Uhr -11.30 Uhr
Online-Beratung

Textbasierte Online-Beratung via Mail und Chat auf dem JMD4You-Portal ergänzen die Angebote der Jugendmigrationsdienste. Um Ratsuchende anonym und ortsunabhängig beraten zu können, wurden in den vergangenen Jahren bereits einige JMD-Kolleg*innen in der Online-Beratung geschult. Digitale Beratungsangebote haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und so hat das Projekt JMD digital diese Schulung weiterentwickelt und wird sie im Juli 2022 für JMD-Kolleg*innen anbieten.

In diesem Workshop erhaltet Ihr einen ersten praktischen Einblick in die JMD4You-Online-Beratung und erfahrt, worauf es bei der textbasierten Kommunikation ankommt. Ihr seid herzlich eingeladen, Euch aktiv zu beteiligen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

18. Mai 10.30 Uhr -12.30 Uhr
Datenschutz in Social Media

Die Sozialen Netzwerke (Social Media) stellen für die Soziale Arbeit eine vielfach genutzte Möglichkeit dar, Kontakte zu Klienten zu knüpfen, um Kurzmittteilungen auszutauschen, oder auch um auf Angebote zu verweisen. Nach diesem Workshop wissen die Teilnehmenden was hinsichtlich des Datenschutzes zu beachten ist und worauf die Einrichtungen der Jugendmigrationsdienste beim Umgang mit den Klienten in den Sozialen Medien achten müssen.

19. Mai 10.30 Uhr -11.30 Uhr
Social Media

In unserem allgemeinen Social-Media-Workshop vermitteln wir Euch genau das Basiswissen, welches benötigt wird, um Eure Social-Media-Aktivitäten strategisch auszurichten und Eure Profile zielgerichtet zu nutzen. Welche Profile sind für meine JMD-Arbeit sinnvoll? Wie erhalte ich Ideen für den Content und wie setze ich Hashtags gezielt ein? Von der Idee bis zum fertigen Beitrag, wir verschaffen Dir einen Rundum-Einblick zum Thema Content.

20. Mai 10.30 Uhr -11.30 Uhr
Digital Streetwork Grundlagen

Für junge Menschen spielen soziale Medien wie Facebook, Instagram oder Tik-Tok eine immer größere Rolle in ihrer alltäglichen Lebenswelt. Jugendliche treffen sich in digitalen Welten zum Spielen, sie tauschen sich auf digitalen Plattformen aus und suchen online nach Informationen. Sie folgen und schaffen neue Trends. Auch viele Menschen mit Zuwanderungserfahrung nutzen intensiv soziale Medien, um sich über die für sie relevanten Fragen zu informieren. Durch die aufsuchende Arbeit im vertrauten Online-Umfeld erreichen die Einrichtungen der Jugendmigrationsdienste die Jugendlichen, die bislang keine Angebote der JMD in Anspruch genommen haben. Wir geben Euch einen ersten Einblick in die Praxis der aufsuchenden Arbeit der Jugendmigrationsdienste

2 Termine