beraten - begleiten - bilden

479 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

Kontakt

Sven Kühtz

Sven Kühtz

Leitung
sven.kuehtz@cjd.de

Telefon: 05021  971171
Mobil: 0151  40638460

Sprechstunden:

Nach telefonischer Vereinbarung

Standort:

CJD Nienburg

Abdel-Karim Iraki

Abdel-Karim Iraki

Karim.Iraki@cjd.de

Telefon: 05021  971175
Mobil: 0172  26938101

Sprechstunden:

- Dienstags, 9.30 - 11.00 Uhr / In der BBS Nienburg

- Mittwochs, 10.00 - 14.00 Uhr

oder nach Absprache (Mail / Telefon)

Standort:

CJD Nienburg

Henrike Pauling

Henrike Pauling

M.A. Bildungswissenschaftlerin / B.A. Soziale Arbeit
henrike.pauling@cjd.de

Telefon: 05021  971174
Mobil: 0151  40638458

Sprechstunden:

- Dienstags: 14.30 - 17.00 Uhr

oder nach Absprache (Mail / Telefon)

Standort:

CJD Nienburg

Jana Sudmann

Jana Sudmann

Dipl. Sozialpädagogin
jana.sudmann@cjd.de

Telefon: 05021  971174

Sprechstunden:

Montags: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Mittwochs: 9.30 - 13.00 Uhr

oder nach Absprache (Mail / Telefon)

Standort:

CJD Nienburg

Öffnungszeiten

ACHTUNG: Änderung der Öffnungszeiten! Schaut bitte bei Aktuelles nach

Integrationsberatung:

Montag: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr / jana Sudmann / 05021 971174

Dienstag, 9.30 - 11.00 Uhr in der BBS Nienburg / Karim Iraki /  0172 269 38 101

Dienstag, 14.30 - 17.00 Uhr/ Henrike Pauling / 05021 971174

Mittwoch, 9.30 - 14.00 Uhr / Jana Sudmann & Karim Iraki / 05021 971174 oder 05021 971175

Beratungszeiten können auch nach Absprache (Mail / Telefon) außerhalb der angegebenen Beratungszeiten vereinbart werden!

Aktuelles

HIER sind die neuen Verhaltensregeln im Rahmen der COVID-19-Pandemie in verschiedenen Sprachen zu finden!

Ergänzend zu den von uns bereits benannten Verhaltensregeln im Rahmen der COVID-19-Pandemie hat Lotto-Sport-Stiftung die seit dem 08. Juni 2020 geltenden neuen Regelungen übersetzen lassen und stellt diese freundlicher Weise zur Verfügung. Die Übersetzungen sind in folgenden Sprachen vorhanden: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Arabisch und Farsi.

 

WICHTIGE INFOS JMD BERATUNG!! Wir sind TOTZDEM für euch da!

Liebe Alle,

aufgrund der besonderen Lage, in der wir uns mit dem Coronavirus befinden, bleibt das Büro des JMD/CJD vorerst geschlossen.

TROTZDEM SIND WIR FÜR EUCH DA!!!!!!:)

Bei Fragen, Unsicherheiten, Angst, Briefen und was - auch immer - euch bewegt könnt ihr uns weiterhin über Email oder per Telefon (und Social Networks) erreichen. Scheut euch bitte nicht, euch bei uns zu melden. Wir werden dann versuchen euch zur Seite zu stehen - ganz gleich bei welchem Problem.

Sven Kühtz: 0151-40638460 / sven.kuehtznospam@cjd.de

Jana: jana.sudmannnospam@cjd.de

Henrike: 0151-40638458 oder facebook: Henrike Paulingcjd

Valerie: 0175-9926566

Karim Iraki:

0174 177 19 68

Hier noch ein guter Link bzgl. Corona, hier gibt es Informationen in verschiedenen Sprachen:

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/?fbclid=IwAR3KNSuaI9VqndvdqV0zyBYl0H0MnMJ8TzYNKA6a92AOHpDXA2bAaZw9DhA

 

Und hier noch Informationen zu Corona: mehrere Sprachen Robert Koch Institut:

 

 

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________________

 

Die Ausstellung YOUNIWORTH ist ABGESAGT!

youniworth - Die JMD-Ausstellung "Wie wollen wir zusammenleben" kommt nach Nienburg.

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus zeigen das NeBeL-Netzwerk und der runde Tisch gegen rechte Gewalt und Rassismus in der Zeit von Montag, den 16. März bis Freitag, den 20 März 2020 jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr in der BBS Nienburg die JMD-Ausstellung youniworth.


Mit einer multimedialen und interaktiven Ausstellung laden der Runde Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt & das NeBeL-Netzwerk junge Menschen zum Dialog ein. Unter dem Titel YOUNIWORTH gehen sie gemeinsam der Frage nach, wie wir in Deutschland zusammenleben möchten. An sieben Stationen können sich junge Menschen über Themen rund um Jugend, Migration und Zusammenleben informieren und austauschen. Neben Schulklassen, Integrationskursen oder Jugendgruppen ist YOUNIWORTH auch für Fachkräfte, Politik und für die interessierte Öffentlichkeit informativ.


YOUNIWORTH wird vom 16. bis 20. März 2020 in der BBS Nienburg (Berliner Ring 45, 31582 Nienburg/Weser / Forum) präsentiert und ist jeweils von ca. 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung findet im Rahmen der 25. Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Eine Anmeldung für Schulklassen und andere Gruppen ist aufgrund der Planung erforderlich. Material zur Nachbearbeitung ist ausreichend vorhanden und kann nach dem Ausstellungsbesuch mitgenommen werden. Erste Informationen zur Ausstellung erhalten Sie unter: https://youniworth.de/.


Die Vorstellung & Eröffnung der Ausstellung erfolgt am Montag, 16. März 2020 um 8.45 Uhr in der BBS Nienburg.


PROGRAMM:


Begrüßung:                                       Sabine Schröder (Schulleiterin der BBS Nienburg)


Grußworte:                                       Detlev Kohlmeier (Landrat des Landkreises Nienburg)


                                                               Grant Hendrik Tonne (Kultusminister des Landes Niedersachsen)


Rahmenprogramm:                       DIE IMPROKOKKEN (Improvisationstheater Hannover)


An der anschließenden Ausstellungsbesichtigung nehmen unter anderem auch die Bundestagsabgeordneten Maik Beermann (CDU), Katja Keul (Die Grünen) und Marja-Liisa Völlers (SPD) teil.


Für das leibliches Wohl ist gesorgt.


Wir möchten Sie und Ihre Schüler*innen hierzu herzlich einladen und bitten um Anmeldung bis zum 06. März 2020 an sven.kuehtz@cjd.de

 

Angebot

Angebote

  • Integrationsberatung,
  • Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Integration,
  • Unterstützung bei persönlichen Anliegen;
  • Sprachförderungsangebote;
  • Hilfe bei der Beschaffung / Anerkennung von Urkunden u.a.
  • offene Jugendarbeit,
  • sputnike (Film- und Theaterprojekt)
  • Jugendfreizeiten

Zielgruppen

  • Neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene im nicht mehr vollzeitschulpflichtigen Alter bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Daueraufenthaltsperspektive zeitnah nach der Einwanderung,
  • Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene von 12 bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Migrationshintergrund,

 

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Institutionen und ehrenamtliche Initiativen in den sozialen Netzwerken/Gemeinwesen, die für Migrantinnen und Migranten relevant sind (z.B. Ämter, Betriebe, Verbände, Vereine, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften usw.) einschließlich der Bevölkerung im Lebensumfeld der Jugendlichen.

Aufgaben

  • Individuelle Integrationsplanung
  • Moderation und Begleitung des Integrationsprozesses
  • Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen
  • Entwicklung und Durchführung von zusätzlichen, modularen Gruppenangeboten während des Integrationsprozesses
  • Orientierungshilfen zu gesellschaftlichen und politischen Themen
  • Orientierungshilfen im Bildungs- Ausbildungssystem,
  • Ergänzendes Sprach- und Kommunikationstraining,
  • Heranführen an Neue Medien (PC und Internet),
  • Beratung und Informationen zu weiteren Maßnahmen,
  • Training sozialer Kompetenzen

Kooperation

  • Kommunales Netzwerk Integration
  • NeBeL  | Migrationsberatungsstellen im LK Nienburg
  • Schulen / Ausbildungszentren / Jugendwerkstätten- Ausländerbehörde
  • KJR (Kreis Jugend Ring)
  • Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter Nienburg
  • Stadt- und Kreisverwaltung
  • Polizei-Jugendamt / Gesundheitsamt
  • Vereine von Migranten
  • Türkisch- Islamische Gemeinde NienburgRunder Tisch gegen Rechts
  • WABE e.V.
  • Schulen im Landkreis Nienburg
  • Runder Tisch gegen rechte Gewalt & Rassismus

Zuständig für

Stadt und Landkreis Nienburg

Träger

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.
Evangelische Trägergruppe

Über uns

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) Nienburg ist eine Fachintegrationsstelle für alle jungen Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren aus dem Landkreis Nienburg/Weser in der Trägerschaft des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.
Die vom Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend geförderten Jugendmigrationsdienste sind Bestandteil eines bundesweiten Integrationsprogramms. In Kooperation mit anderen Fachdiensten übernehmen wir Lobbyfunktion für junge Migrantinnen und Migranten und fördern deren Partizipation und Integration.

Sprecht uns einfach an!

Wir bieten zahlreiche Freizeitangebote wie offene Nachhilfe, kreativ Kurse (rappen, etc.), Computer Kurse oder Ferienfreizeiten. Alle Menschen sind bei uns gerne gesehen.

Mediathek