beraten - begleiten - bilden

492 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Nienburg

Jugendmigrationsdienst Nienburg

Jugendmigrationsdienst (JMD) Nienburg
CJD Nienburg

Zeisigweg 2
31582 Nienburg

Als Kontakt importieren

JMD Nienburg

Kontakt

Abdel-Karim Iraki

Abdel-Karim Iraki

Karim.Iraki@cjd.de

Telefon: 05021  971175
Mobil: 0151  40638462

Sprechstunden:

- Dienstags, 9.30 - 11.00 Uhr / In der BBS Nienburg

- Mittwochs, 10.00 - 14.00 Uhr

oder nach Absprache (Mail / Telefon)

Standort:

CJD Nienburg

Sven Kühtz

Sven Kühtz

Leitung
sven.kuehtz@cjd.de

Telefon: 05021  971171
Mobil: 0151  40638460

Sprechstunden:

Nach telefonischer Vereinbarung

Standort:

CJD Nienburg

Jana Sudmann

Jana Sudmann

Dipl. Sozialpädagogin
jana.sudmann@cjd.de

Telefon: 05021  971174

Sprechstunden:

Montags: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Mittwochs: 9.30 - 13.00 Uhr

oder nach Absprache (Mail / Telefon)

Standort:

CJD Nienburg

Öffnungszeiten

ACHTUNG: Änderung der Öffnungszeiten! Schaut bitte bei Aktuelles nach

Integrationsberatung:

Montag: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr / Jana Sudmann / 05021 971154

Mittwoch, 9.30 - 11.00 Uhr in der BBS Nienburg / Karim Iraki /  0151 40 63 84 62

Mittwoch, 9.30 - 14.00 Uhr / Jana Sudmann & Karim Iraki / 05021 971154 oder 05021 971175

Beratungszeiten können auch nach Absprache (Mail / Telefon) außerhalb der angegebenen Beratungszeiten vereinbart werden!

Aktuelles

HIER sind die neuen Verhaltensregeln im Rahmen der COVID-19-Pandemie in verschiedenen Sprachen zu finden!

Ergänzend zu den von uns bereits benannten Verhaltensregeln im Rahmen der COVID-19-Pandemie hat Lotto-Sport-Stiftung die seit dem 08. Juni 2020 geltenden neuen Regelungen übersetzen lassen und stellt diese freundlicher Weise zur Verfügung. Die Übersetzungen sind in folgenden Sprachen vorhanden: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Arabisch und Farsi.

 

WICHTIGE INFOS JMD BERATUNG!! Wir sind TOTZDEM für euch da!

Liebe Alle,

aufgrund der besonderen Lage, in der wir uns mit dem Coronavirus befinden, bleibt das Büro des JMD/CJD vorerst geschlossen.

TROTZDEM SIND WIR FÜR EUCH DA!!!!!!:)

Bei Fragen, Unsicherheiten, Angst, Briefen und was - auch immer - euch bewegt könnt ihr uns weiterhin über Email oder per Telefon (und Social Networks) erreichen. Scheut euch bitte nicht, euch bei uns zu melden. Wir werden dann versuchen euch zur Seite zu stehen - ganz gleich bei welchem Problem.

 

Sven Kühtz: 0151-40638460 / sven.kuehtznospam@cjd.de

Jana: jana.sudmannnospam@cjd.de

Karim Iraki: 0174-1771968

 

Hier noch ein guter Link bzgl. Corona, hier gibt es Informationen in verschiedenen Sprachen:

https://b-umf.de/p/mehrsprachige-informationen-zum-coronavirus/?fbclid=IwAR3KNSuaI9VqndvdqV0zyBYl0H0MnMJ8TzYNKA6a92AOHpDXA2bAaZw9DhA

 

Und hier noch Informationen zu Corona: mehrere Sprachen Robert Koch Institut:

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus

 

______________________________________________________________________________________________________

 Aktuelles: 

[28.04.2022]

Projektförderungen über den WABE-Jugendaktionsfonds


Was ist der WABE-Jugendaktionsfonds?

Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" stellt das WABE-Netzwerk in Kooperation mit dem CJD Nienburg Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahren) Projektmittel zur Verfügung.

Gefördert werden Projekte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Landkreisen Nienburg und Verden, die Demokratie und Zivilcourage fördern, sich gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Sexismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aussprechen und/oder die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen fördern. In der Regel sind Förderungen von bis zu 1.000 € möglich. 

Wer kann einen Antrag stellen?

Jugendverbände, -gruppen und Initiativen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Landkreisen Nienburg und Verden können über den Jugendaktionsfonds eine Förderung für ihr Projekt beantragen. Dabei könnt ihr euch auch weitere Unterstützung von Erwachsenen holen. Wichtig ist nur, dass ihr selbst Lust auf euer Projekt habt. 

Wie stelle ich einen Antrag?

Das ist ganz einfach: Eure Projektidee im Antragsformular beschreiben, die benötigte Fördersumme und die weiteren Infos eintragen, per Mail an Jugendaktionsfonds@wabe-info.de oder mit der Post an das CJD Nienburg versenden und schon wird alles Weitere in die Wege geleitet. Das Jugendforum entscheidet dann in der nächsten Sitzung über euren Antrag.

Was ist das Jugendforum?

Im Jugendforum sitzen Jugendliche und junge Erwachsene aus den Landkreisen Nienburg und Verden. Sie entscheiden über die Vergabe von Fördermitteln aus dem Jugendaktionsfonds und führen eigene Projekte zur Förderung von Demokratie und Beteiligung und gegen Rechtsextremismus durch.

Ihr habt Lust etwas zu machen, braucht aber noch eine Projektidee, benötigt Unterstützung oder weitere Infos? 

Oder hast du Lust beim Jugendforum mitzumachen? Melde dich gerne bei uns - wir freuen uns über neue Gesichter!

Das CJD Nienburg ist telefonisch und über Messenger unter 0151-61054570 oder per E-Mail unter Jugendaktionsfonds@wabe-info.de erreichbar. Hier und unter www.wabe-info.de fndet ihr ebenfalls weitere Informationen und das Antragsformular.

 

 

 

 

 

 

 

Angebot

Angebote

  • Integrationsberatung,
  • Unterstützung bei der schulischen und beruflichen Integration,
  • Unterstützung bei persönlichen Anliegen;
  • Sprachförderungsangebote;
  • Hilfe bei der Beschaffung / Anerkennung von Urkunden u.a.
  • offene Jugendarbeit,
  • sputnike (Film- und Theaterprojekt)
  • Jugendfreizeiten

Zielgruppen

  • Neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene im nicht mehr vollzeitschulpflichtigen Alter bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Daueraufenthaltsperspektive zeitnah nach der Einwanderung,
  • Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene von 12 bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Migrationshintergrund,

 

  • Mitarbeitende, Institutionen und ehrenamtliche Initiativen in den sozialen Netzwerken/Gemeinwesen, die für Migrant*innen relevant sind (z.B. Ämter, Betriebe, Verbände, Vereine, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften usw.) einschließlich der Bevölkerung im Lebensumfeld der Jugendlichen.

Aufgaben

  • Individuelle Integrationsplanung
  • Moderation und Begleitung des Integrationsprozesses
  • Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen
  • Entwicklung und Durchführung von zusätzlichen, modularen Gruppenangeboten während des Integrationsprozesses
  • Orientierungshilfen zu gesellschaftlichen und politischen Themen
  • Orientierungshilfen im Bildungs- Ausbildungssystem,
  • Ergänzendes Sprach- und Kommunikationstraining,
  • Heranführen an Neue Medien (PC und Internet),
  • Beratung und Informationen zu weiteren Maßnahmen,
  • Training sozialer Kompetenzen

Kooperation

  • Kommunales Netzwerk Integration
  • NeBeL  | Migrationsberatungsstellen im LK Nienburg
  • Schulen / Ausbildungszentren / Jugendwerkstätten- Ausländerbehörde
  • KJR (Kreis Jugend Ring)
  • Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter Nienburg
  • Stadt- und Kreisverwaltung
  • Polizei-Jugendamt / Gesundheitsamt
  • Vereine von Migrant*innen
  • Türkisch- Islamische Gemeinde Nienburg
  • WABE e.V.
  • Schulen im Landkreis Nienburg
  • Runder Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt Nienburg

Zuständig für

Stadt und Landkreis Nienburg

Träger

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.
Evangelische Trägergruppe

Über uns

Der Jugendmigrationsdienst (JMD) Nienburg ist eine Fachintegrationsstelle für alle jungen Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren aus dem Landkreis Nienburg/Weser in der Trägerschaft des Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.
Die vom Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend geförderten Jugendmigrationsdienste sind Bestandteil eines bundesweiten Integrationsprogramms. In Kooperation mit anderen Fachdiensten übernehmen wir Lobbyfunktion für junge Migrant*innen und fördern deren Partizipation und Integration.

Sprecht uns einfach an!

Wir bieten zahlreiche Freizeitangebote wie offene Nachhilfe, kreativ Kurse (rappen, etc.), Computer Kurse oder Ferienfreizeiten. Alle Menschen sind bei uns willkommen!

Im JMD Nienburg sind folgende weitere Projekte angesiedelt: 

  • QUINN (Qulifikation Intergration Netzwerk Nienburg)
  • WABE-Jugendforum und Jugendaktionsfonds
  • Betroffenenberatung Niedersachsen - Regionalbüro Nord-Ost. Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt

       

Mediathek

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.

Haben Sie Fragen zur Anmeldung? Frau Hildebrandt hilft Ihnen gerne weiter

Anna Hildebrandt

hildebrandt@jugendmigrationsdienste.de

Tel: 0228/95 96 8-27
(Mo - Fr. von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr)