beraten - begleiten - bilden

481 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

jmd Jugendmigrationsdienste

Mit Sport und Spaß die deutsche Sprache lernen: Sprach- und Sportcamp des JMD Hagen

Im Sprach- und Sportcamp des Jugendmigrationsdienst Hagen (AWO) hatten noch vor Beginn der Corona-Krise 15 junge Menschen mit Migrationshintergrund die Chance, das Konzept „Bewegte Sprache“ und verschiedene Sportarten kennenzulernen.

Zusammen mit dem Stadtsportbund ging es für ein Wochenende in das Sport- und Tagungszentrum Hachen im Sauerland. Dort wurden Grundkenntnisse in Taekwondo, Fechten sowie kinetische Übungen vermittelt, was von den Teilnehmenden mit größter Begeisterung aufgenommen wurde. Zusätzlich fand Deutschunterricht in verschiedenen Niveau-Abstufungen statt.

In den Pausenzeiten konnten alle das hausinterne Schwimmbad, die Sauna oder den Trainingsraum nutzen. Die Unterbringung erfolgte in Ein- und Zweibettzimmern und bei der Verpflegung standen Optionen wir Vollkost, halal, vegetarisch, vegan, laktose- oder glutenfrei zur Auswahl. Insgesamt war das Wochenende ein solcher Erfolg, dass der Stadtsportbund und der JMD Hagen in Zukunft in den Ferien ein regelmäßiges Angebot daraus konzipieren werden.

Fotos vom Sprach- und Sportcamp

Mehr Eindrücke bietet ein Video auf dem JMD-Youtubekanal

Zum Jugendmigrationsdienst Hagen (AWO)