beraten - begleiten - bilden

492 Jugendmigrationsdienste in Deutschland

JMD Marburg

Jugendmigrationsdienst Marburg

JMD Marburg
Internationaler Bund

Gutenbergstraße 19
35037 Marburg

Als Kontakt importieren

Kontakt

Verena Leowald

Verena Leowald

Koordination & Pädagogische Mitarbeiterin
Verena.Leowald@ib.de

Telefon: 06421  681889

Standort:

Marburg

Elisabeth Schmidt

Elisabeth Schmidt

Sozialpädagogin
elisabeth.schmidt@ib.de

Telefon: 06421  681889

Standort:

Marburg

Stefanie Stefanie Tatzel

Stefanie Tatzel

Pädagogische Mitarbeiterin
stefanie.tatzel@ib.de

Telefon: 06428  447750

Sprechstunden:

Montag: 9 - 14 Uhr

Dienstag: 9 - 17 Uhr

Donnerstag: 9 - 13 Uhr

Standort:

Stadtallendorf

Katharina Katharina Heide

Katharina Heide

Pädagogische Mitarbeiterin (in Elternzeit)
Katharina.Heide@ib.de

Telefon: 06421  681889

Standort:

Marburg

Respekt Coaches
Rebecca Braun

Rebecca Braun

Respekt Coaches
rebecca.braun@ib.de

Telefon: 06421  683410

Jannika Marré

Jannika Marré

Respekt Coaches
jannika.marre@ib.de

Telefon: 06421  683410

Öffnungszeiten

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie uns bitte unter der Telefonnummer 06421 - 68 18 89 an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir sind montags bis freitags für Sie da.

Wir freuen uns auf Sie!!

Angebot

  • Sozialpädagogische Begleitung und Personenzentrierte Beratung für junge Migrant/innen bis 27 Jahren in ihrem Integrationsprozess
  • Unterstützung bei Ämterkontakten
  • Beratung von Fördermöglichkeiten
  • Unterstützung bei Alltagsfragen
  • individuelle Beratung

Kooperation

  • Migrationserstberatung für Erwachsene
  • Stadt Marburg
  • Bleib in Hessen II
  • Flüchtlingsberatung dses Diakonischen Werkes
  • Sprachkursträger
  • Initiativen der Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen
  • Büro für Integration
  • Vereine
  • Schulen

Zuständig für

Marburg, westl. und östl. Landkreis Marburg-Biedenkopf, Stadtallendorf

Träger

Internationaler Bund (IB)
Freie Trägergruppe

Über uns

Jugendmigrationsdienst Marburg

Wir verstehen unter Integration einen wechselseitigen Prozess der Akzeptanz unter Anerkennung und Einbeziehen der Identität, der Ressourcen, der Stärken und Fähigkeiten von Migrantinnen und Migranten.

Integriert sind zugewanderte Menschen in Deutschland dann, wenn sie Akteure und Akteurinnen ihrer eigenen Existenz sind. Dazu gehört, dass sie ihre Lebensform frei wählen können und Zugang zu allen gesellschaftlichen Subsystemen (Arbeit, Bildung, Politik) haben.

Wir wollen junge Migrantinnen und Migranten in ihrer aktuellen Lebenssituation beraten, unterstützen und fördern.Das gelingen der Integration und die Herstellung von Chancengleichheit ist dabei Ziel unserer individuellen Beratungs- und Begleitungstätigkeit

Im Rahmen von Einzelfallbegleitung bieten wir jungen Migrantinnen und Migranten die Möglichkeit, ein Vertrauensverhältnis zu einer kontinuierlichen Bezugsperson aufzubauen und durch die Phase der Integration auch über einen längeren Zeitraum unterstützt zu werden.
 
Zielgruppe

• Junge Menschen mit Migrationshintergrund
• Neu zugewanderte Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren
• Eltern von jugendlichen Migrantinnen und Migranten
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Institutionen und Initiativen, die mit jungen Migrantinnen und Migranten arbeiten


Beratungsinhalte

• Sozialpädagogische Begleitung vor, während und nach dem Sprachkurs
• Unterstützung bei Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche / Schullaufbahnberatung
• Unterstützung im Anerkennungsverfahren um Bildungs- und Berufsabschlüssen aus dem Herkunftsland
• Beratung in allgemeinen Lebens- und Orientierungsfragen
• Beratung und Unterstützung bei psychosozialen Konflikten

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.

Haben Sie Fragen zur Anmeldung? Frau Hildebrandt hilft Ihnen gerne weiter

Anna Hildebrandt

hildebrandt@jugendmigrationsdienste.de

Tel: 0228/95 96 8-27
(Mo - Fr. von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr)