Bild mit vier weiblichen Jugendlichen

Praxisbeispiele

Leben, laufen und lachen in Aachen

Omar schaut mit ernstem Blick. Als er vor zwei Jahren nach Deutschland kam, hatte er ein festes Ziel. Im JMD Aachen fand er Hilfe und traf auf die Sozialarbeiterin Anna Duhovnaya. Mit ihr hat er in den letzten Jahren hart daran gearbeitet, wieder selbstständig leben zu können.

Von Libyen nach Lippstadt

Der JMD im Kreis Soest mischt mit: In Lippstadt sind neben der JMD-Beratung auch viele verschiedene Projekte am Start. Mit Powerpolitik und MMM wird politische Bildung und Kunst greifbar. Das können auch die zwei Brüder Mouhamad und Abdu bestätigen, die mit unbändigem Willen ihr Leben gestalten.

Internationaler Austausch in Nordafrika: Ein Bericht vom JMD Frankfurt

JMD Berater Abdellatif Hjiri nahm an der Multilateralen Konfernez DIALOGUE ME TO NETWORK zwischen Deutschland, Tunesien, Marokko und Ägypten teil. Hier beschreibt er seine Erfahrungen und Möglichkeiten für internationale Projekte der Jugendmigrationsdienste.

Die Win-Win-Situation im JMD Rostock

Studierende - junge Menschen aus dem JMD - Wissenschaftler: Wie bringt man diese zusammen? Im JMD Rostock kein Problem. Hier gibt es das Ausbildungscoaching für junge Geflüchtete in Kooperation mit dem Institut für Berufspädagogik Rostock. Gegenseitige Unterstützung, wissenschaftliche Begleitung und Sammlung von Berufserfahrungen sind nur ein paar Vorteile, die dieses Projekt mit sich bringt...

Jugendmigrationsdienst und Wirtschaftsjunioren bieten gemeinsam Unterstützung für Berufseinstieg

Gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren Oberberg e.V. (WJO) hat der JMD Oberberg einen Bewerbertag für junge Geflüchtete organisiert. In Vorgesprächen mit den Wirtschaftsjunioren gab der JMD einen Überblick über die Zielgruppe, deren Bedarfe und den häufigsten Beratungsthemen am Übergang Schule/Beruf. Schnell war die Idee geboren einen gemeinsamen Bewerbertag mit Workshops zu Vorstellungsgesprächen, Verfassen eines Lebenslaufes und Bewerbungsschreiben anzubieten.

Abschlusstagung des Modellprojekts jmd2start in Berlin

Die Modellphase ist nun fast vorbei. Zwei Jahre lang wurde an 24 jmd2start-Modellstandorten erprobt, was in Zukunft an allen 450 Jugendmigrationsdiensten bundesweit gelingen soll: die Beratung und Begleitung von jungen Geflüchteten mit unsicherem Aufenthaltsstatus.

Kulturdolmetscher und Orientierungshilfe im JMD Marburg

Schon seit 2005 finden junge Menschen mit Migrationshintergrund Unterstützung und Beratung im JMD Marburg. Fragen zu Schule, Ausbildung und Weiterbildung. Doch nicht nur der schulische und berufliche Teil des Lebens will organisiert sein. Das Leben überhaupt in Deutschland muss verstanden und sortiert werden. Deshalb hat der JMD gemeinsam mit der Freiwilligenagentur in Marburg ein System entwickelt, das sich als enormer Gewinn für die Jugendlichen des Jugendmigrationsdienstes erweist - das…

„Darf ich als Iraker ihr Nachbar sein?“

Kandidaten-Talk, Bundespräsident und Migrantenwahlen: Geflüchtete üben Demokratie Im Rahmen des Demokratieprojekts Neuland.Wahl trafen Geflüchtete aus der Ortenau Kandidaten zur Bundestagswahl. In einer zweistündigen Debatte, organisiert vom Jugendmigrationsdienst Lahr, diskutierten sie über Asyl, Waffenexporte und Beteiligung. Sie waren bestens vorbereitet und überraschten unter anderem AfD-Kandidat Seitz mit einer besonderen Frage.

Zu Gast in jugendspezifischen Integrationskursen

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Winkelmeier-Becker zu Besuch im JMD Siegburg